Unsere Leistungen

Als Dienstleistungsunternehmen in der ambulanten Pflege ist die Sozialstation Rottenburg bestrebt, allen Herausforderungen gerecht zu werden. Unsere Professionalität zieht sich durch die nachfolgenden Arbeitsfelder:

Alten- & Krankenpflege

Im Bereich der Alten- und Krankenpflege bietet die Sozialstation alle Leistungen, die in den Leistungskatalogen im Rahmen der häuslichen Krankenpflege und im Leistungskatalog der Pflegeversicherung vorgesehen sind.

Das Aufgabenfeld der ärztlich verordneten häuslichen Krankenpflege beinhaltet vor allem Leistungen der sogenannten Behandlungspflege. Diese sollen die medizinische Behandlung sichern, bzw. unterstützen.

Der Leistungskatalog im Rahmen der Grundpflege umfasst Hilfen bei der Körperpflege sowie beim An- und Auskleiden. Notwendige Transfers, zum Beispiel vom Rollstuhl ins Bett werden durchgeführt, Hilfe beim Toilettengang oder Versorgung künstlicher Darm- und Blasenausgänge wird geleistet.

Die hauswirtschaftliche Versorgung, z.B. die Reinigung der Wohnung, Versorgung von Wäsche und das Einkaufen gehören ebenfalls zum Angebot unseres Pflegedienstes.

Hauswirtschaftliche Hilfe

Menschen mit körperlichen Einschränkungen benötigen im Alltag häufig Hilfe bei der Hauswirtschaft. Neben der Grundpflege übernimmt Ihre Pflegekasse auch Kosten für hauswirtschaftliche Leistungen. Wir können auch hier bei Bedarf Unterstützung anbieten. Unsere hauswirtschaftlichen Fachkräfte übernehmen für Sie:

  • Erledigung von Einkäufen
  • Waschen und Bügeln
  • Reinigungsarbeiten

 

Auch ohne Pflegeeinstufung können Sie bei uns Unterstützung anfragen. Gerne erstellen wir Ihnen einen Kostenvoranschlag.

Nachbarschaftshilfe

Nachbarschaftshilfe entspringt der Diakonie, einem der Grunddienste der Kirche. NachbarschaftshelferInnen besuchen alleinstehende, alte oder kranke Menschen. Kontinuierliche Einsätze fördern eine vertrauensvolle Beziehung zwischen HelferIn und KlientIn. Mit dieser Grundlage können NachbarschaftshelferInnen Hilfen koordinieren, hauswirtschaftliche Hilfestellung leisten, Angehörige entlasten und die Lebensqualität der Betroffenen deutlich verbessern. Als Einsatzleitung berät Sie Frau Elke Fleiner unter 07472 / 9899-18 gerne über:

  • Hilfestellung bei der Haushaltsführung, z.B. beim Einkauf oder dem Reinigen der Wohnung
  • Bereitstellen von Nahrung und Getränke und Hilfe bei der Aufnahme derselben
  • Briefe schreiben, vorlesen, Nachrichten vermitteln
  • Begleitung bei verschiedenen Gängen (Friedhofsbesuch, Spaziergänge, Einkauf)
  • Stundenweise Entlastung pflegender Angehöriger
  • Zuhören, Zeit haben, reden, Angebote zur gemeinsamen Bewältigung von Problemen realisieren

 

Verhinderungspflege

Auch pflegende Angehörige brauchen eine Auszeit um wieder neue Kraft zu schöpfen.

Damit die pflegebedürftigen Menschen während einem Erholungsurlaub oder Kuraufenthalt weiter gut versorgt sind stellen die Pflegekassen ein Jahresbudget an Verhinderungs- oder auch Ersatzpflege genannt zur Verfügung. Die Verhinderungspflege kann unter anderem über Sachleistungen von der Sozialstation Rottenburg ausgeführt werden.

Gerne beraten wir Sie ausführlich über die Möglichkeiten Pflegepersonen im Alltag oder bei Verhinderung zu entlasten.

Pflegeberatung/-Schulung

Die Pflegedienstleitung und die Einsatzleitung der Sozialstation bieten ein Beratungsgespräch zur Klärung aller Fragen der Pflege und deren Finanzierung durch die Pflege- bzw. Krankenkassen an. Auch wenn kein Pflegevertrag zustande kommt, ist dieses Gespräch für Sie kostenlos und unverbindlich.

Die Sozialstation führt mit einer – speziell in diesem Bereich eingesetzten – Mitarbeiterin so genannte Pflegeeinsätze nach § 37 SGB XI durch. Diese Einsätze dienen PatientInnen, welche Pflegegeld beziehen und die Pflege selbst, ohne Inanspruchnahme ambulanter Dienste organisieren, zur Überprüfung der Sicherstellung erforderlicher Pflege. Hier wird hinsichtlich pflegerischer Tätigkeiten und der Verwendung von Pflegehilfsmitteln beraten.

Beurteilung der Pflegequalität

Die Sozialstation Rottenburg schnitt bei der Qualitätsprüfung des Medizinischen Dienstes im Februar 2014 mit der Bestnote 1,0 ab! Der Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK) prüft alljährlich die Pflegequalität der Pflegedienstleister. Auf der Basis von fast 40 Kriterien haben die Prüfer bei der gesetzlich vorgeschriebenen Kontrolle neben den pflegerischen Leistungen und der ärztlich verordneten pflegerischen Leistung auch die Dienstleistung und Organisation unter die Lupe genommen. Zur Bestnote 1,0 hat auch die gute Beurteilung von 15 Kunden beigetragen, die im Rahmen der Untersuchung befragt wurden. Weitere Informationen zum Ergebnisbericht finden Sie auf den Internetseiten der MDK.

This is a unique website which will require a more modern browser to work!

Please upgrade today!